hören

 

zurück

lebensweise

<hören>


1.Der Drops ist gelutscht die Messe gelesen
der Zug abgefahren das war es wohl gewesen
die Sache vergeigt die Chance versiebt
die Suppe versalzen zu Tode betrübt
ins Klo gegriffen einen Tiefschlag gekriegt
hoffentlich bricht uns das nicht das Genick

2.denn Massel haben und das Ding im Kasten
einen Volltreffer landen vor Freude ausrasten
das große Los ziehen einen Glücksgriff machen
den Hauptgewinn haben sich ins Fäustchen lachen
das kommt auch mal wieder neuer Tag neues Glück
aus dem Tal der Tränen in die Erfolgspur zurück

3.also Ärmel hochkrempeln in die Hände spucken
zur Attacke blasen nach vorne gucken
an die Sache glauben das beste draus machen
volle Kraft voraus die Wende schaffen
denn der Wind kann sich drehen die Zeiten ändern
mit dem Kopf im Sand bleibt nichts unterm Strich

4. nur wer wagt gewinnt ohne Fleiß kein Preis
mit dem Mut der Verzweiflung nicht aufs Abstellgleis
mit dem Rücken zur Wand die Gefahr im Nacken
Augen zu und durch es ist vielleicht noch zu packen
und dann haben wir es im Sack noch die Kurve gekriegt
uns durchgebissen den Schweinehund besiegt

5. sind stolz wie Oskar können es kaum fassen
so ganz oben zu stehen und es klingeln die Kassen
endlich zahlt es sich aus es folgt der Mühe Lohn
den Jackpott geknackt wir besteigen den Thron
übernehmen das Zepter setzen uns die Krone auf
sind endlich am Ruder hoffen auf einen Lauf

6. den Augenblick festhalten das Glück genießen
aus dem Vollen schöpfen den Erfolg begießen
mal tief durchatmen und zurückgelehnt
die Zeit anhalten vom Glück verwöhnt
doch nicht zu früh gefreut es ist nicht Abend aller Tage
dass die Kuh nicht vom Eis ist steht wohl außer Frage

7. drum nicht auf den Putz und die Kacke hauen
nicht gleich abheben man kann dem Frieden nicht trauen
dem Licht folgt Schatten die Medaille hat zwei Seiten
dass es auf und ab geht lässt sich nicht bestreiten
also schön auf dem Teppich und ganz locker bleiben
und vermeiden das Erfolge zu Kopfe steigen

8. die Bälle flach halten aber immer im Spiel
mit messerscharfem Verstand und mit Bauchgefühl
das Leben ist hart und kein Wunschkonzert
mal gibt es was aufs Dach ist man am Boden zerstört
dann wieder oben auf und auf Wolke Sieben
im siebten Himmel vom Glück beschienen

9. egal wie es kommt es vergeht die Zeit
der Frohnatur wie auch dem Kind von Traurigkeit
die Zeit verrinnt und heilt alle Wunden
mal will sie nicht vergehen mal zählt man die Stunden
also nutze den Tag trag alles wie ein Mann
und stimm im Zweifelfall den Song von vorne an

10.Der Drops ist gelutscht die Messe gelesen
der Zug abgefahren das war es wohl gewesen
die Sache vergeigt die Chance versiebt
die Suppe versalzen zu Tode betrübt
ins Klo gegriffen einen Tiefschlag gekriegt
hoffentlich bricht uns das nicht das Genick
die Hauptsache ist wir finden ins Spiel zurück