hören

 

zurück

UNGEWOLLT

<hören>


1. als Baby ein ganz süßer Fratz mit allem drum und dran
umsorgt behütet liebgehabt wuchs es zunächst heran
für Unterhaltung ward gesorgt es blieb nicht lang allein
so erschien in seiner Kinderstube manch Geschwisterlein
nun wurde man zusammen groß und es wurde offenbar
dass ein kleines Mädchen anders als die Andern war
nicht so klug und flink wie diese nicht so blitz gescheit
doch für Zuwendung in Großfamilien ist nun mal wenig Zeit
so wurde es an den Rand gedrängt im übervollen Nest
und es ward üblich dass man das Kind Ablehnung spüren lässt

Ref. sie hat nie richtig dazugehört und nie hat sich wer dran gestört
es war normal dass sie im Abseits stand und dass niemand etwas dabei fand
sie war das fünfte Rad am Wagen und wär so gern mal mitgerollt
aber nie kam jemand fragen sie war ihr Leben lang ungewollt

2. später psychologisch untersucht kam man zu dem Schluss
dass sie weil sie anders war auf eine Förderschule muss
dort kam sie ganz gut zurecht machte ihre Sache gut
dass man da ihre Sprache sprach gab dem Mädchen Lebensmut
doch daheim blieb sie der Trottel und oftmals außen vor
in der großen Sippe geschah es oft dass jemand die Geduld verlor
Pubertät Berufsausbildung manche Mädchenschwärmerei
für erste meist viel ältere Männer gab es Prügel und Geschrei
sie wollte nur noch fort und zog schon bald von zu Hause weg
und lebte bei nem alten Säufer endlich frei wenn auch im Dreck

Ref. sie hat nie richtig dazugehört und nie hat sich wer dran gestört
es war normal dass sie im Abseits stand und dass niemand etwas dabei fand
sie war das fünfte Rad am Wagen und wär so gern mal mitgerollt
aber nie kam jemand fragen sie war ihr Leben lang ungewollt

3. der Trinker starb und es zog schon bald der nächste bei ihr ein
die Einsame konnt nicht wählerisch und wollt nicht alleine sein
drei Kinder brachte sie zur Welt von problematisch bis behindert
der Familie war sie nur peinlich und man mied sie unvermindert
neue Liebe neues Pech sie kann das Glück einfach nicht zwingen
arbeits- hilf- und familienlos würde keinem was gelingen
heut sind ihre Kinder groß doch nie aus dem Gröbsten raus
sie psychisch krank oft depressiv hält die Einsamkeit kaum aus
Eltern und Geschwistern gehts echt gut jeder hats zu was gebracht
nur ihr zu helfen oder sich zu schämen fehlt allen wohl die Kraft

Ref. sie hat nie richtig dazugehört und nie hat sich wer dran gestört
es war normal dass sie im Abseits stand und dass niemand etwas dabei fand
sie war das fünfte Rad am Wagen und wär so gern mal mitgerollt
aber nie kam jemand fragen sie war ihr Leben lang ungewollt